17 und 4 Kartenspiel Anleitung

Was ist 17 und 4?

17 und 4 ist ein weltbekanntes Kartenspiel, das auch unter andere Namen bekannt ist. Als Blackjack oder Einundzwanzig wird das Spiel auch oft bezeichnet. Der Name Siebzehn und Vier wird überwiegend in Deutschland verwendet, um genauer zu sein Ostdeutschland. Das Spiel an sich lässt sich einfach verstehen. Mit etwas logischem Denken lässt sich das Siebzehn und Vier Kartenspiel simpel verfolgen und spielen. Bei diesem Kartenspiel spielt jeder Spieler für sich. Die Gegenpartie ist hierbei der Bankhalter. Ziel ist es, mit den gegebenen Karten so nah wie möglich an die Zahl 21 zu kommen und diese nicht zu überschreiten. Wenn Sie mehr als 21 offen liegen haben, dann sind Sie aus der Runde raus. Wenn Sie mehr zu einem anderen aufregenden Spiel lernen möchten geht es hier zu den Kartenspiel Arschloch Regeln.

17 und 4 Kartenspiel Anleitung
17 und 4 Kartenspiel Anleitung

Geschichte: 17 und 4 Kartenspiel

Nun gehen wir etwas tiefer und sehen uns die Geschichte des Kartenspiels 17&4 an. Ursprünglich stammen die 17 und 4 Anleitung und Regeln aus Frankreich oder Spanien. Es wird gesagt, dass das Kartenspiel ab dem 18. Jahrhundert anfing am Hof des Ludwig XV an Popularität zu gewinnen. Dort hieß das Spiel vorerst Vingt-un, also Einundzwanzig auf französisch. Nach einer anderen Theorie stammt das Kartenspiel eigentlich aus Spanien. Dort soll der spanische Schriftsteller Miguel de Cervantes Anfang des 17. Jahrhunderts im Schreiben „Rinconete y Cortadillo“ auf ein Spiel Namens Ventiuna, Einundzwanzig auf spanisch, gedeutet haben. Das könnte sogar heißen, dass Siebzehn und Vier auch schon vor dem 17. Jahrhundert verbreietet war. Seitdem verbreietete sich das Spiel schnell. Im späten 18. Jahrhundert soll es schon in Großbritannien beliebt gewesen sein. Im Jahre 1800 wurde dann in Großbritannien die erste 17 und 4 Kartenspiel Anleitung gedruckt. Nach Amerika kam das Spiel kurz drauf, wo 25 Jahre später im Jahre 1825 die Siebzehn und Vier Kartenspiel Anleitung erneut gedruckt wurde. Zu dem Zeitpunkt hieß das Spiel Vingt-un oder Twenty-One. Später wurde es auch regional bedingt undter andere Namen bekannt. Balckjack ist wohl eine der bekanntesten Bezeichnungen für das 17 und 4 Kartenspiel.

Wie lautet die 17 und 4 Anleitung?

Bevor wir auf die generellen Regeln eingehen sollten wir definieren was Sie für ein erfolgreiches 17 und 4 Spiel brauchen. Normalerweise wird dieses Kartenspiel an einem halbkreisförmigen Tisch gespielt, wobei der Bankhalter sich hinter dem Tisch mittig befindet. Die Spieler sitzen dann dem halbkreisförmigen Tisch entlang und somit dem Bankhalter gegenüber. Um das Kartenspiel 17&4 überhaupt erfolgreich spielen zu können, brauchen Sie erstmal ein Kartendeck und Spielchips. Hierbei sollten Sie idealerweise das 52er französische Blatt benutzen. Als Alternative können Sie auch das 32er Skatblatt nehmen, in dem Fall werden einige Karten jedoch einen anderen Wert annehmen. Weiter zur 17 und 4 Kartenspiel Anleitung. Dieses Spiel lässt sich von mindestens 2 und höchstens 8 Spielern spielen. Hierbei zählt der Kartengeber, also der Bankhalter, als Mitspieler. Dem Bankhalter gegenüber können bis zu 7 Spieler, auch Pointeure genannt, sitzen. Weiter geht es zum eigentlichen Anfang des Kartenspiels. Um das Spiel anfangen zu können werden erstmal die Einsätze gelegt. Hierbei ist wichtig im Kopf zu behalten, dass die Summe der Einsätze der Pointeure nicht die Summe der Bank überschreiten kann. Nachdem jeder Spieler gesetzt hat wird jeder Pointeur zwei Karten bekommen, der Bankhalter bekommt eine. Alle Karten werden verdeckt ausgeteilt. Im nächsten Schritt fängt der Spieler der links vom Kartengeber sitzt an. Der Spieler kann sich an den Kartengeber wenden und nach mehr Karten fragen. Das Ziel ist so nah wie möglich an die Zahl Einundzwanzig zu kommen. Wenn man der Meinung ist, man ist schon nah genug an der 21, kann man auch anfangen die Karten abzulehnen und den nächsten Spieler ziehen lassen. Wenn man aber mehr als Einundzwanzig Punkte hat, dann muss man auflegen und ist aus der Runde ausgeschieden. Auf derselben Art werden dann alle Spieler bedient. Nachdem alle Pointeure bedient wurden ist der Kartengeber dran. Der Bankhalter deckt seine eine Karte auf und verfolgt dann dasselbe Ziel wie die Pointeure, also so nah wie möglich an die Zahl 21 zu kommen. Wenn der Bankhalter hierbei mehr als Einundzwanzig Punkte zieht, dann gewinnen die Spieler die im Spiel verblieben sind. Im Falle dass der Bankhalter weniger als 21 Punkte hat gewinnt derjenige der näher an 21 Punkten ist. Weitere Fragen beantworten wir von Bestcasinoliste.com in den folgenden Abschnitten.

Gibt es eine Alternative zur Siebzehn und Vier Kartenspiel Anleitung?

Ja, es gibt die eine oder andere Alternative zur 17 und 4 Kartenspiel Anleitung. Wie bei den meisten Kartenspielen, gibt es bei 17 und 4 auch Varianten. Obwohl dieses Kartenspiel so wie es ist schon verbreitet und berühmt ist, gibt es einige Alterativen, die dasselbe Prinzip verfolgen. In Frankreich gibt es beispielsweise das Spiel 31. Dieses Kartenspiel verfolgt ein ähnliches Prinzip wie Siebzehn und Vier, nur dass man 31 statt 21 Punkte verfolgen soll. Außerdem wird nur das 52er französiche Blatt verwendet, wobei das As 31 Punkte gilt. Mehr zu anderen ähnlichen Kartenspielen lesen Sie im nächsten Abschnitt.

Gibt es ähnliche Kartenspiele wie 17&4?

Ja, es gibt viele Kartenspiele die ein ähnliches Prinzip wie 17 und 4 verfolgen. Das spanische Spiel Quinze (fünfzehn) funktioniert beispielsweise ähnlich. Hierbei bekommt jeder Spieler am Anfang der Runde eine Karte statt zwei. Bei Quinze wird, wie der Name schon sagt, auf 15 gespielt. Man verwendet ein 52er Blatt. Das Quinze Spiel ähnelt wiederrum den beiden Spielen Macau und Baccara. Ein weiteres Spiel, was 17 und 4 ähnelt, ist das italienische sette e mezzo. Übersetzt heißt das Spiel Sieben einhalb. Hierbei wird mit einem 40er italienischem Deck gespielt. Das Ziel ist idealerweise 7 ½ zu erzielen. Das geht zum Beispiel in dem man eine Sieben und eine Figur in der Hand hat.

Wie werden im 17 und 4 Kartenspiel Karten bewertet?

Im folgenden Abschnitt finden Sie heraus wie man die Karten beim Kartenspiel 17 und 4 bewertet. Sie sollten wissen, dass das jeweils vom gewählten Kartendeck abhängt. Normalerweise wird mit dem 52er französischen Blatt gespielt einige spielen aber auch gerne mit dem 32er Skatblatt. Die Unterschiede zwischen den beiden Kartendecks ist nicht schwer zu verstehen. In den folgenden zwei Abschnitten werden wir vertiefen welchen Wert jede Karte einnimmt.

17 und 4 Kartenwert: Klassisches 52er Französisches Deck

Hier geht es jetzt in der Siebzehn und Vier Kartenspiel Anleitung weiter. In diesem Abschnitt lernen Sie wie viel jede Karte wert ist wenn Sie mit dem französischen Blatt spielen. Bei dem klassischen französischen 52er Blatt sollten Sie folgendes im Kopf behalten wenn es darum geht die Karten zu bewerten. Die Bilder, also König, Dame und Bube, zählen jeweils 10 Punkte. Das As nimmt hierbei einen Wert von 11 Punkten ein. Alle Zahlenkarten die innerhalb des 17&4 Spiels verwendet werden nehmen den eigenen Zahlenwert an. Das heißt, wenn Sie beispielsweise eine Karo 6 in der Hand haben, dann zählt diese 6 Punkte. Wenn Sie eine 4 in der Hand haben, zählt sie 4 Punkte, und so weiter.

17 und 4 Kartenwert: 32er Skatblatt

In diesem Abschnitt lernen Sie wie viel jede Karte in einem Siebzehn und Vier Spiel mit dem 32er Skatblatt wert ist. Das As ist genauso wie bei dem 52er Blatt 11 Punkte wert. Was sich verändert ist hier der Wert der Figuren. Der König nimmt einen Wert von 4 Punkten an. Die Dame zählt hierbei 3 Punkte und der Bube 2. Was die Zahlenkarten angeht gibt es hier auch keine Veränderung. Das heißt in beiden Spielvarianten zählt jede Zahlenkarte so viel wie die Augenzahl ist. Das heißt wieder beispielsweise, wenn Sie eine Herz 7 in der Hand haben, dann ist diese 7 Punkte wert. Das selbe gilt für alle anderen Zahlen. Das As gilt jedoch 11 Punkte.

17 und 4 Kartenspiel Anleitung: Wie gewinnt man?

Jetzt finden Sie heraus wie bei einem 17 und 4 Kartenspiel der Gewinner festgestellt wird. Erstmals ist es wichtig zu wissen, dass jedem selber überlassen wie viele Runden man spielen möchte. Der Tisch kann jederzeit verlassen werden, bei diesem Spiel kann man also schwer einen endgültigen Gewinner feststellen. Um zu wissen wie man gewinnt, muss man erstmal definieren wie man verliert. Wenn man mehr als 21 Punkte legen hat, dann hat man die Runde verloren. Darüber hinaus verliert man auch wenn man zwar der Einundzwanzig nahe kam, aber trotzdem die niedrigste Punktzahl erzielt hat. Wie man gewinnt beantworten wir jetzt. Wenn man sich dafür entscheidet um Einsätze zu spielen, dann geht es darum diese Einsätze zu gewinnen. Es ist wichtig zu wissen, dass es mehr als ein Gewinner geben kann. Wenn man beispielsweise gegen den Bankhalter gewinnt, kann man als Pointeure alle gemeinsam gewinnen. Wenn man jedoch als Spieler genau 21 erzielt dann gewinnt man alleine und bekommt alle Einsätze der Runde.

17 und 4 Kartenspiel Anleitung
17 und 4 Kartenspiel Anleitung

Wo kann man 17 und 4 online spielen?

Welche online Spielhallen und online Casinos 17 und 4 anbieten lesen Sie hier. Wir machten uns für Sie schlau und fanden die folgenden Anbieter:

  • Rolling Slots
  • RTL Spiele
  • Silver Olay
  • National Casino
  • GreatWin
  • 5 Gringos
  • Oh my Spins
  • Slot Hunter
  • Magical Spin Casino
  • Ricky Casino
  • Wazamba
  • G Slots

Welche Vorraussetzungen gibt es für ein 17 und 4 Spiel?

Mehr zur 17&4 Kartenspiel Anleitung lesen Sie hier. Es ist einfach zu definieren, was Sie brauchen um ein erfolgreiches Siebzehn und Vier Kartenspiel zu starten. Zuerst sollten Sie darauf achten, dass Sie die richtigen Karten haben, das finden Sie aber alles im folgenden Abschnitt. Welche genauen Voraussetzungen es für ein 17 und 4 Kartenspiel gibt lesen Sie jetzt hier. Um ein erfolgreiches Siebzehn und Vier Spiel spielen zu können brauchen sie einen Bankhalter und mindestens einen anderen Spieler. Hierbei gilt immer dasselbe, sie brauchen einen Kartengeber, also den Bankhalter, und höchstens sieben andere Pointeure. Das heißt, dieses Kartenspiel ist idealerweise für Gruppen zwischen zwei und acht Spielern geeignet. Man sollte im Kopf behalten, dass jeder Spieler hierbei für sich selbst spielt. Für Blackjack gibt es normalerweise viele Angebote in Casinos und Spielhallen. 17 und 4 lässt sich jedoch bei Wunsch auch ohne Einsätze spielen. Eine andere wichtige Eigenschaft ist natürlich das Kartenblatt ihrer Wahl. Normalerweise wird das 17&4 Kartenspiel mit einem klassischen französischen 52er Deck gespielt. Es ist auch möglich mit einem 32er Skatblatt zu spielen. Wenn Sie sich entscheiden sollten um Einsätze zu spielen, dann brauchen Sie natürlich auch Spielchips.

Sind 17&4 und Blackjack gleich?

Diese Frage haben Sie sich bestimmt schon einmal gestellt. Die Antwort lautet ja, Blackjack und 17&4 sind fast dasselbe. Was diese beiden Kartenspiele unterscheidet ist im Prinzip wenig. Das Spiel Blackjack wird normalerweise mit glücksspiel und Casinos in Verbindung gesetzt. Hierbei denkt man beim Blackjack direkt an hohe Einsätze und hohe Gewinne. Im Gegensatz wird das Spiel 17 und 4 mit Anderem assoziiert. Wenn man den Namen dieses kartenspiels hört denkt man nicht direkt an Glücksspielen und hohe Summen. Das kommt vielleicht davon, dass Blackjack unter dem Namen in Amerika als Glücksspiel bekannt wurde. In Deutschland wird bei 17 und 4 nicht immer zwingend um Einsätze gespielt.

FAQ zur 17 und 4 Kartenspiel Anleitung

Wie viele können beim Kartenspiel 17 und 4 mitspielen?

Um das Kartenspiel 17 und 4 spielen zu können brauchen Sie mindestens zwei Personen. Hierbei ist eine der beiden der Bankhalter. Der andere ist der Pointeur. Die höchste Anzahl der Spieler beträgt 8 Personen. Hierbei gilt immer: es gibt einen Bankhalter und höchstens sieben Pointeure.

Welche Spielkarten werden bei dem 17&4 Kartenspiel verwendet?

Es können zwei verschiedene Arten von Spielkarten für das Kartenspiel 17 und 4 verwendet werden. Einerseits können sie das klassische französische 52er Blatt nehmen. Eine andere Option wäre das 32er Skatblatt. Im Spielablauf verändert sich hierbei nichts, der einzige Unterschied besteht darin, dass einige Karten einen anderen Wert annehmen.

Lässt sich Siebzehn und Vier auch online spielen?

Diese Frage können wir mit ja beantworten. Es gibt viele Anbieter, die online das 17 und 4 Kartenspiel anbieten. Und nicht nur, es gibt auch zahlreiche Apps die Blackjack und 17 &4 anbieten.

Muss man bei 17 und 4 um Einsätze spielen?

Normalerweise spielen die meisten Spieler um Einsätze. Das ist jedoch jeder Gruppe selber überlassen. In den meisten echtgeld Casinos wird logischerweise um Einsätze gespielt.

Gibt es Siebzehn und Vier Turniere?

Auch diese Frage können wir mit ja beantworten. Es gibt zahlreiche Wege das 17 und 4 Kartenspiel kompetitiv zu spielen. Man kann durchaus sagen, dass sie beliebteste Art 17&4 zu spielen in Casinos und Spielhallen ist. Und das sowohl online als auch physisch.