66 Kartenspielregeln

Willkommen zu unserem kleinen Kartenspiel ABC.

Was ist das Kartenspiel 66 ?

66 ist ein aufregendes Kartenspiel, das in Deutschland inzwischen sehr verbreitet ist. Dieses Kartenspiel eignet sich idealerweise für zwei Spieler. Der Name des Spiels, also Sechsundsechzig, kommt davon dass man das Ziel verfolgt 66 Augen zu sammeln. Das Spiel ähnelt sehr dem bekannten Kartenspiel Schnapsen. Die 66 Kartenspielregeln und mehr finden Sie jetzt hier.

66 Kartenspielregeln
66 Kartenspielregeln

Geschichte zum 66 Kartenspiel

Bevor wir uns die 66 Kartenspielregeln genauer ansehen, ist es wichtig, dass wir uns die Geschichte und den Ursprung dieses Spiels ansehen. Das Kartenspiel 66 nimmt seinen Namen daher, dass man als Spieler das Ziel verfolgt Sechsundsechzig Augen zusammen um zu gewinnen. Zuvor dachte man, der Name käme von einem anderen Ursprung, und zwar dass das Spiel im Jahre 1652 in der Nummer 66 einer Straße in der Stadt Paderborn erfunden wurde. Dort gibt es bis heute tatsächlich immer noch eine Gedenktafel die dieses Ereignis festhalten sollte. Es wird jedoch spekuliert, dass diese Entstehungsgeschichte unwahr sei. Der logischste Schluss ist nämlich, dass der Name daher kommt, dass man 66 Augen erzielen muss um zu gewinnen. Da jedoch spekuliert wird, dass das Spiel aus Paderborn kommt, hat das Spiel auch einen zweiten Namen: Paderbörnern. Ein weiterer Name für das Sechsundsechzig Kartenspiel enstand im Jahre 1715. Hierbei wurde das Kartenspiel im Leipziger Frauenzimmerlexikon mit den französischen Namen “Mariage” festgehalten. Das heißt ins Deutsche übersetzt so viel wie Hochzeit. Dieser Name wird heute teilweise noch verwendet. Gleich geht es zu den Spielregeln weiter, zuerst empfehlen wir Ihnen an der Stelle unsere Kartenspiel Arschloch Regeln.

Wie lauten die 66 Kartenspielregeln?

Nun kommen wir zu den Sechsundsechzig Kartenspielregeln. Wie der Name schon sagt ist das Ziel des Spiels möglichst schnell 66 Augen oder mehr zu sammeln. Das tut man durch Ansagen und Stiche, wobei die in den Stichen enthaltenen Karten nach ihren Augen zählen. Zuerst sollten wir auch klären welche Spielkarten sie für das Kartenspiel 66 idealerweise nehmen sollten. Wir fanden heraus dass es regionale Unterschiede geben kann. 66 wird mit einem Deck zu 24 Karten gespielt wobei man sowohl französische Karten, als auch deutsche Karten nehmen kann. Den Wert der einzelnen Karten werden wir später genauer besprechen. Nun geht es weiter zum eigentlichen Spiel und den 66 Kartenspielregeln. Am Anfang der Runde muss der Kartengeber entschieden werden. Die beiden Spieler ziehen jeweils eine Karte, wer die höhere Karte zieht, teilt das erste Spiel aus. Der Kartengeber fängt an die Karten zu mischen, und lässt diese einmal vom Gegner abheben und teilt dann folgenderweise die Karten aus. Jeder Spieler bekommt sechs Karten, also werden insgesamt 12 ausgeteilt. Die 13 Karte kommt dann mittig offen auf den Tisch und bestimmt den Trumpf. Der Rest des Stapels kommt dann als Talon verdeckt quer über die aufgedeckte Karte, aber so, dass man den Trumpf noch erkennen kann. Die Gegenpartei des Teilers, also die Vorhand, fängt hierbei die Runde an. Die Vorhand liegt eine Karte, der Teiler kann dann auf diese antworten. Wenn der Teiler einen Trumpf sticht, dann gewinnt er den Stich. Wenn der Teiler eine beliebige Karte abwirft, dann wird der Stich der Vorhand überlassen. Wenn einer der beiden Spieler den Stich gewonnen hat, dann zieht der Gewinner als erster eine Karte aus dem Stapel. Hierbei sollten nach jedem Stich beide Spieler immer 6 Karten in der Hand haben. Das Kartenspiel geht dann so weiter, bis der Stapel aufgebraucht ist. Der einzige Ausnahmefall wäre, wenn einer der Spieler vorher schon 66 Augen anmeldet. Hoffentlich sind ihnen die 66 Kartenspielregeln nun klar und Sie können direkt mit Ihrem ersten aufregenden Spiel anfangen.

Wie bewertet man die Karten beim Kartenspiel Sechsundsechzig?

Wie man die Karten im 66 Kartenspiel interpretiert und bewertet, lesen Sie jetzt hier bei uns auf Bestcasinoliste.com. Das As ist die wertvollste Karte und zählt 11 Augen. Danach kommt der Zehner der 10 Augen zählt. Als nächstes kommt der König der 4 Augen zählt, danach die Dame oder der Ober mit 3 Augen. Der Bube oder Unter zählen 2 Augen und die Neuner 0 Punkte. Wie schon erwähnt, wird am Anfang des Spiels nach dem Austeilen der Karten die 13 Karte aufgelegt. Diese Karte stellt dann den Trumpf der Runde da logischerweise gewinnen dann die Trumpfkarten an Wert.

66 Kartenspielregeln
66 Kartenspielregeln

Wie bestimmt man beim 66 Kartenspiel den Gewinner?

Wie man beim 66 Kartenspiel den Gewinner bestimmt lernen Sie jetzt hier. Wie der Name schon sagt, verfolgt man das Ziel mindestens 66 Augen zu sammeln und zu gewinnen. Das heißt, wenn Sie weniger als 66 Augen bis zum Ende der Runde gesammelt haben, dann haben sie leider verloren. Das Ziel ist mit den gegebenen Karten möglichst strategisch gut umzugehen. Natürlich spielt bei dem Kartenspiel 66 Glück ein wenig eine Rolle, Strategie ist jedoch auch sehr wichtig. Ein guter Spieler kann auch mit schlechten Karten was anfangen. 66 lässt sich ziemlich einfach erlernen, da es als ein sehr logisches Spiel gilt. Mit etwas Übung und Strategie können Sie ganz einfach lernen wie man beim Kartenspiel 66 gewinnen kann.

Wo kann man das Sechsundsechzig Kartenspiel online spielen?

Wir machten uns für Sie schlau und suchten nach Anbietern die das 66 Kartenspiel online bieten. Im folgenden Abschnitt werden wir eine kleine Liste verschiedene Anbieter darstellen.

  • Spiele-Kostenlos Online
  • VIP Games
  • Sechsundsechzig Offline – 66 (bei Google Play)
  • GameDuell
  • solitaireparadise

FAQ 66 Kartenspielregeln

Wie viele Spieler können beim 66 Kartenspiel mitspielen?

Beim 66 Kartenspiel können genau zwei Spieler mitspielen. Nicht mehr, nicht weniger. Das Spiel ist perfekt für zwei Personen gedacht und geeignet.

Kann man 66 auch online spielen?

Ja, das Kartenspiel 66 kann man problemlos auch online spielen. Wir fanden verschiedene Apps und Online-Anbieter die wir oben für Sie aufgelistet haben. Ein paar Beispiele wären hier VIP Games oder GameDuell.

Welche Karten brauchen Sie um 66 zu spielen?

Um das Kartenspiel 66 erfolgreich spielen zu können, können Sie sowohl französische Karten, als auch deutsche Karten nehmen. Hierbei brauchen sie jedoch nur ein 24 Kartendeck. Also werden sie nur die Karten vom As, den König und weiter bis zur 9 gebrauchen können.