5 Euro Deposit Ohne Einzahlung
Heute bekommen Sie 5 Euro Deposit Ohne Einzahlung

Hier finden Sie Ihren Bonus

50 Spins auf Registrierung
50 Spins auf Registrierung 

Regeln im Kartenspiel Arschloch

Eins der bekanntesten Kartenspiele Deutschlands ist das Kartenspiel „Arschloch“. Jede Region und sogar jede Freundesgruppe oder Familie, hat meistens leicht verschiedene Regeln, wobei jede Version garantiert Spaß macht. Das Ziel des Spiels ist die eigenen Karten schnellstmöglichst loszuwerden. Wer das Ziel als erster erreicht wird zum König gekrönt. Wem es als letztes gelingt wird das Arschloch der Runde. Das Arschloch muss in der nächsten Runde dem König seine zwei besten Karten abgeben. Der König muss konsequent dem Arschloch seine zwei schlechtesten Karten abgeben. Das wäre eine der wenigen Regeln für Arschloch. Der Rest des Spieles wird beim eigentlichen Spielen klarer.

Wie funktioniert Arschloch eigentlich und wie erkennt man gute und schlechte Karten?
Der erste Schritt des Spieles ist die Kartenausteilung. Das Spiel wird mit einem Standard 32er Deck gespielt, d.h. alle Karten oberhalb der 7 sind mit drin. Die Karten werden gleichmäßig an die Mitspieler verteilt, bis es keine Karten mehr gibt. Das Kartenspiel Arschloch kann man übrigens auch zu zweit spielen. Jedoch riskiert man, dass das Spiel langweilig und vorhersehbar wird wenn es mit den Basisregeln gespielt wird. Ideal würde sich dieses Spiel ab einer Mitspielerzahl von drei oder vier Personen eignen. Mit einem Deck könnten bis zu sechs Personen mitspielen, werden die Spieler mehr, kann man auch zwei Decks mischen. Hat man die Karten einmal auf der Hand sollte man schlau vorgehen und diese von Niedrigster zu Höchster sortieren. Die niedrigste wäre die Sieben, die höchste das Ass. Dementsprechend bekommt das Arschloch am Anfang einer neuen Runde meistens zwei Siebenen.

Wie geht der Anfang des Spiels?

Bei der ersten Runde fängt immer der Mitspieler an, der die Karo 7 in der Hand hat. Diese Karte muss als erste gelegt werden. Der erste Spieler kann entscheiden ob er sie alleine legt oder, wenn möglich, mit einer oder mehreren anderen Siebenen. Wenn der erste Spieler zwei Siebenen legt, muss der nächste Spieler bei Möglichkeit ein höheres Paar legen. Wenn er dies nicht kann oder möchte, sollte der Spieler passen und wäre somit bis zur nächsten Spielrunde raus. Die darauffolgenden Spieler sollten das Ziel verfolgen höhere Paare zu legen. Diese Spielrunde wäre beendet wenn jemand 2 Asse spielt. Wenn das niemand tut werden die Karten weggelegt, und der der zuletzt gelegt hat fängt wieder an. Das Spiel wird weitergespielt bis keiner mehr Karten in der Hand hat. Der erste Spieler der die Karten loswird ist der König und der letzte das Arschloch.Mehr dazu unter diesem Link.