Spielsucht und Hilfe

Die Überwindung einer Spielsucht und Hilfe zu finden, ist nie etwas Leichtes, und man sollte sie immer als etwas Ernstes ansehen. Es spielt keine Rolle, ob du es bist oder jemand, den du kennst. Spielen und Wetten mag eine unterhaltsame Aktivität sein, aber sobald es aus den Händen gleitet, solltest du so schnell wie möglich Hilfe suchen und dich um deine Probleme kümmern. Deshalb möchte Digibet dir mit den bestmöglichen Tipps, Erklärungen und Unterstützung helfen. Suchen Sie umgehend Hilfe, sollten Sie diese benoetigen. Unsere Partner Digibet.com und bestcasinoliste.com Kontaktiere uns verweisen Sie hier auf folgenden Seiten. Digibet.com Suchtprevention

 

 

Spielsucht und Hilfe
Spielsucht und Hilfe

Was ist Spielsucht und Problemglücksspiel?

Fangen wir von vorne an… Spielsucht und dann deren Hilfe Symptome können jedem Menschen aus allen Lebensbereichen zustoßen.  Das Spielen geht von einer lustigen, harmlosen Ablenkung zu einer ungesunden Besessenheit mit schwerwiegenden Folgen. Ob du nun auf Sportwetten, Rubbellose, Roulette, Poker oder Slots setzt – in einem Casino, auf der Rennbahn oder online – eine Spielsucht kann deine Beziehungen belasten, deine Arbeit beeinträchtigen und zu einer finanziellen Katastrophe führen. Vielleicht tust du sogar Dinge, von denen du nie gedacht hättest, dass du sie tun würdest, wie z.B. hohe Schulden ansammeln oder sogar Geld klauen, um zu spielen.

Wo fängt die Spielsucht an?

Spielsucht – auch bekannt als pathologisches Glücksspiel, zwanghaftes Glücksspiel oder Spielstörung – ist eine Impulskontrollstörung. Wenn du ein zwanghafter Spieler bist, kannst du den Impuls zum Spielen nicht kontrollieren, selbst wenn es negative Folgen für dich oder deine Lieben hat. Du spielst, ob du oben oder unten… pleite oder im Flush bist… und du spielst weiter, ungeachtet der Konsequenzen – auch wenn du weißt, dass die Chancen gegen dich stehen oder du dir keine Verluste leisten kannst. Natürlich kannst du auch ein Spielproblem haben, ohne völlig außer Kontrolle zu geraten. Ein Spielproblem ist jedes Spielverhalten, das dein Leben beeinflusst. Wenn du dich mit dem Glücksspiel beschäftigst, immer mehr Zeit und Geld dafür ausgibst, Verlusten hinterherjagst oder trotz der ernsthaften Konsequenzen in deinem Leben spielst; dann hast du eine Spielsucht. Eine Online-Spielsucht oder ein Spielproblem ist oft mit anderen Verhaltensweisen oder Stimmungsstörungen verbunden. Viele problematische Spieler leiden auch unter Drogenmissbrauch, unkontrollierter ADHS, Stress, Depressionen, Angst oder bipolaren Störungen. Um deine Spielsucht-Symptome zu überwinden, musst du auch diese und alle anderen zugrunde liegenden Ursachen angehen.

Auch wenn es sich vielleicht so anfühlt, als ob du machtlos wärst, mit dem Glücksspiel aufzuhören, gibt es eine Menge Dinge, die du machen kannst, um das Problem zu überwinden. Deine Beziehungen und Finanzen zu reparieren und schließlich die Kontrolle über dein Leben wiederzuerlangen. Der erste Schritt besteht darin; Irrtume von Tatsachen über Glücksspielsucht zu trennen.

 

Lass uns die häufigsten Missverständnisse klären:

Irrtum: Man muss jeden Tag spielen, um ein problematischer Spieler zu werden. Nein, Beides, Spielsucht und Hilfe sind eng verbunden.
Tatsache: Ein problematischer Spieler kann häufig oder selten spielen. Glücksspiel ist ein Problem, wenn es Probleme verursacht.

Irrtum: Das problematische Glücksspiel ist nicht wirklich ein Problem, wenn der Spieler es sich leisten kann.
Tatsache: Probleme, die durch exzessives Glücksspiel verursacht werden, sind nicht nur finanzieller Natur. Zu viel Zeit, die mit dem Glücksspiel verbracht wird, kann auch zu Beziehungs- und Rechtsproblemen, zum Verlust des Arbeitsplatzes, zu psychischen Gesundheitsproblemen einschließlich Depressionen und Angstzuständen und sogar zum Selbstmord führen.

Irrtum: Eine Spielsucht ist nur ein Fall von Willensschwäche, Verantwortungslosigkeit oder „Dummheit“.Tatsache: Spielsucht betrifft Menschen aller Intelligenzstufen und aller Hintergründe. Früher verantwortungsbewusste und willensstarke Menschen entwickeln genauso leicht eine Spielsucht wie jeder andere.

Irrtum: Partner von problematischen Spielern treiben oft ihre Lieben zum Glücksspiel.
Tatsache: Problematische Spieler versuchen oft, ihr Verhalten zu rationalisieren. Anderen die Schuld zu geben ist eine Möglichkeit, die Verantwortung für ihre Handlungen zu vermeiden. Einschließlich dessen, was zur Überwindung des Problems notwendig ist.

Irrtum: Wenn ein problematischer Spieler sich verschuldet, solltest du ihm helfen und dich darum kümmern. Ja, sollten Sie sehen, dass es hier vielleichtt zur Spielsucht und Hilfe benoetigt wird, reagieren Sie.
Tatsache: Eine schnelle Lösung scheint oft das Richtige zu sein. Die Rettung des Spielers aus den Schulden kann jedoch die Sache noch verschlimmern für beide.

 

Anzeichen und Symptome der Spielsucht

 

Die Spielsucht wird manchmal als “versteckte Krankheit” bezeichnet. Weil es keine offensichtlichen körperlichen Anzeichen oder Symptome wie bei der Drogen- oder Alkoholabhängigkeit gibt. Auch problematische Spieler leugnen oder minimieren das Problem in der Regel – sogar für sich selbst. Du kannst jedoch ein Spielproblem haben, wenn du:

  • Du hast das Bedürfnis, dein Glücksspiel geheim zu halten. Du spielst vielleicht im Geheimen oder lügst darüber, wie viel du spielst, und hast das Gefühl, dass andere es nicht verstehen oder dass du sie mit einem großen Gewinn überraschen wirst.
  • Du hast Schwierigkeiten, dein Glücksspiel zu kontrollieren. Kannst du, wenn du einmal angefangen hast zu spielen, wieder gehen? Oder bist du gezwungen, so lange zu spielen, bis du deinen letzten Euro ausgegeben hast, und deine Einsätze zu erhöhen, um verlorenes Geld zurückzugewinnen?
  • Du spielst, auch wenn du das Geld nicht hast. Du kannst so lange spielen, bis du deinen letzten Euro ausgegeben hast, und dann zu Geld übergehen, das du nicht hast, um Rechnungen, Kreditkarten oder Dinge für deine Kinder zu bezahlen. Vielleicht fühlst du dich gedrängt, Dinge für Spielgeld zu leihen, zu verkaufen oder sogar zu stehlen.
  • Deine Familie und Freunde machen sich Sorgen um dich. Verleugnung hält das problematische Glücksspiel am Laufen. Wenn Freunde und Familie besorgt sind, höre ihnen aufmerksam zu. Es ist kein Zeichen von Schwäche, um Hilfe zu bitten. Viele ältere Spieler zögern, sich an ihre erwachsenen Kinder zu wenden, wenn sie ihr Erbe verspielt haben, aber es ist nie zu spät, Änderungen zum Besseren vorzunehmen.

 

Spielsucht und Hilfe

 

Der größte Schritt zur Überwindung einer Spielsucht ist die Wahrnehmung, dass man ein Problem hat. Es erfordert ungeheure Kraft und Mut, sich dies einzugestehen, besonders wenn man viel Geld verloren hat und dabei angespannte oder zerbrochene Beziehungen hinter sich hat. Verzweifle nicht und versuche nicht, es allein zu schaffen. Viele andere sind in deiner Situation gewesen und haben es geschafft, mit dieser Gewohnheit zu brechen und ihr Leben wiederaufzubauen. Du kannst das auch. Für viele Problem-Spieler ist es nicht die größte Herausforderung, mit dem Spielen aufzuhören, sondern in der Aufschwung-Phase zu bleiben und sich dauerhaft vom Glücksspiel fernzuhalten. Das Internet hat das Glücksspiel weitaus zugänglicher gemacht und es ist daher für genesende Süchtige schwieriger geworden, einen Rückfall zu vermeiden. Online-Casinos sind den ganzen Tag geöffnet, jeden Tag für jeden, der ein Smartphone oder Zugang zu einem Computer hat. Aber die Aufrechterhaltung der Spielsucht oder von problematischen Glücksspielen ist immer noch möglich, wenn du dich mit Menschen umgibst, denen gegenüber du rechenschaftspflichtig bist, verlockende Umgebungen und Webseiten vermeidest, die Kontrolle über deine Finanzen aufgibst (zumindest am Anfang) und gesündere Aktivitäten findest, die das Glücksspiel in deinem Leben ersetzen. Im folgendem Artikel finden Sie weitere Hilfe zum Thema Spielsucht.

 

Spielsucht und Hilfe
Spielsucht und Hilfe